Gebäudesanierung, Neuseddin

Gegenstand der Planung war der umfassende Umbau in Verbindung mit einer energetischen Grundsanierung eines leerstehenden ehemaligen Ärztehauses zu einem Wohngebäude. Das ehemalige Ärztehaus ist Bestandteil der „Eisenbahnersiedlung“ in Neuseddin und zeichnet sich als repräsentatives Haupthaus am Breitenbachplatzes als Abschluss der Siedlung aus. Für die gesamte Siedlung und somit auch für das zu beplanende Gebäude besteht eine Erhaltungssatzung der Gemeinde. Vorgaben für die Planung dieser Maßnahme war die schnellstmögliche Fertigstellung von Wohnraum für Asylbewerber mit einer Perspektivnutzung für altengerechtes Wohnen. Im Zuge des Umbaus wurden insgesamt 27 barrierefreie Wohnungen mit unterschiedlichen Wohnungsgrößen hergestellt. Neben den Wohnungen wurden zusätzliche Gemeinschaftsräume und Büroflächen geschaffen, die sowohl für die Zwischennutzung als Asylunterkunft aber auch für den späteren Verwendungszweck geeignet sind. Neben der Sanierung des eigentlichen Wohngebäudes wurden auch die vorhandenen Nebengebäude saniert und zusätzliche Nebengebäude in modularer Bauweise geschaffen.

Gebäudesanierung,

Neuseddin

Breitenbachplatz 4, 14554 Seddiner See OT Neuseddin

Leistungsumfang

  • Generalplanerleistungen für Gebäude und Freianlagen für alle Leistungsphasen der HOAI 

  • Projektsteuerung

Baukosten netto (KG 300 bis 500)

Rd. 3,1 Mio €

Bruttogrundfläche

Rd. 2.900 m²

 

Bearbeitungszeit

Mai 2015 bis November 2016

 

Status

Fertig

 

Auftraggeber

CP Casaprojekt GmbH