Villa Kleinmachnow

Bei dem unter Denkmalschutz stehenden „Haus Sachsenberg“ in Kleinmachnow handelt es sich um eine Villa, welche unter Berücksichtigung eines behutsamen Umgangs mit dem Bestand und einem neu gestalterischen Raumprogramm zu sanieren galt. Die Instandsetzung- sowie der Teilumbau des Wohnhauses und seiner Nebenanlagen in Bezugnahme auf die Absprache mit der zuständigen Denkmalbehörde bildete das Hauptaugenmerk des Projektes. Im Zuge der Umbau- und Sanierungsmaßnahmen wurden der Innen- sowie Außenraum neugestaltet und saniert. Das charakteristische Außenbild aus rotem Ziegelmauerwerk sowie das vorhandene Walmdach galt zu erhalten und auszubessern. Gleichzeitig wurde das Grundstück beräumt, begradigt und die vorhandene Terrassenanlage mit der Einfriedung aus Naturstein erhalten und der Garten neugestaltet. Auch der Innenraum wurde in Absprache mit dem Denkmalamt sowie dem Nutzer neu geplant und strukturiert. Wichtige historische Elemente, wie z.B. Treppen oder Türen wurden aufgearbeitet und erhalten. Die Integrierung einer neuen Fußbodenheizung und das Entstehen einer Galerie im Dachgeschoss ordnet sich der vorhandenen Strukturen unter und schafft einen behutsamen Umgang zwischen moderner und historischer Architektur sowie Nutzung.

Villa Kleinmachnow

Machaweg 15-17, 

14532 Kleinmachnow

Leistungsumfang

  • Generalplanungsleistung für Gebäude und Freianlagen für alle Leistungsphasen der HOAI 

  • Projektsteuerung

Baukosten netto (KG 300 bis 500)

Rd. 1,4 Mio €

Bruttogrundfläche

Rd. 770 m²

 

Bearbeitungszeit

2010 bis 2013

 

 

Status

Fertig

 

Auftraggeber

Berolina Hotels GmbH