Stadtbauliches Konzept für einen Gewerbegebiet, Golm

LEITPLAN GmbH wurde mit der Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie zur künftigen Bebauung mit Vorentwurfscharakter (objektscharfe Bearbeitung) des Grundstücks der Hegemann Gruppe im Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 157 „Neue Mitte Golm“ im Ortsteil Golm der Landeshauptstadt Potsdam beauftragt. Die Machbarkeitsstudie erfolgte in Ergänzung zu dem städtebaulichen und freiräumlichen Entwicklungskonzept für das Grundstück, welches von GRUPPE PLANWERK bearbeitet wurde.

Das Grundstück hat eine Größe von ca. 15.300 m² und liegt innerhalb des Gewerbegebietes GEe 5 des derzeit rechtsgültigen B-Plans 100-1 (zukünftig B-Plan Nr. 157), für das eine Grundflächenzahl (GRZ) von 0,4 und maximal vier Vollgeschosse festgesetzt sind. Auf dem Grundstück sind somit ca. 24.500 m² BGF zulässig. Das Grundstück erstreckt sich direkt nördlich des Bahnhofs Golm von Süd nach Nord auf einer Strecke von etwa 200 m parallel entlang der Bahntrasse. Der Entwurf zum städtebaulichen Konzept sieht die Schaffung einer neuen Mitte im Bereich des Bahnhofsumfeldes vor und soll mithilfe von quartiersschaffender Architektur den Ortsteil Golm und gleichzeitig Universitätssitz städtebaulich und funktional miteinander verknüpfen. Der öffentliche Raum soll somit durch neue Architektur unter Einbezug der Universität eine Belebung und zugleich ein neues Zentrum für Jung und Alt schaffen.

Das Grundstück

Golm,

14476 Potsdam

Leistungsumfang

  • Machbarkeitsstudie

Baukosten 

-

Bruttogrundfläche

Rd. 24.500 m² 

 

Bearbeitungszeit

Seit September 2019

 

Status

Fertig

 

Auftraggeber

Hegemann Gruppe