Schulerweiterung Schulzendorf

Durch einen enormen Bevölkerungszuwachs in der Gemeinde Schulzendorf galt es die bestehende zweizügige Grundschule, um einen Neubau zu erweitern. Dabei soll auch die bereits vorhandene Mensa optimiert und vergrößert werden. Die bestehende Schule wurde bereits 2005 saniert sowie erweitert und zeichnet sich durch einen hohen gestalterischen Anspruch aus. Die Planung sieht daher vor, den Bestandsbau als Solitär zu respektieren und nur im Bereich der Mensa eingeschossig anzubinden. Die eigentliche Erweiterung schließt somit versetzt dreigeschossig gen Süden an und schafft somit spannungsreiche Hof- sowie Platzsituationen im Außenbereich. Das Raumprogramm des Entwurfes umfasst acht weitere Klassenräume mit dazugehörigen Nebenräumen. Die funktionalen Bereiche wie Lehrerzimmer und sonstige Nebenräume sind im Erdgeschoss verortet. Die Lernbereiche mit jeweils vier Klassenräumen sind als Cluster ausgebildet und jeweils in den oberen Etagen um ein zentrales Forum angeordnet. Der gesamte Entwurf zeichnet sich insbesondere durch die Wahl des hohen Vorfertigungsgrad in Holztafelbauweise mit Holzfertigteildecken (modulare Bauweise). Für dieses Projekt liegt bereits eine Baugenehmigung vor.

Schulerweiterung   

Schulzendorf

Illgenstraße 26,

15732 Schulzendorf

Leistungsumfang

  • Generalplanerleistungen für die Leistungsphasen 1-8

Baukosten  netto (KG 300 bis 600)

Rd. 5,0 Mio € (geplant)

Bruttogrundfläche

2.384 m²

 

Bearbeitungszeit

Mai 2019 bis voraussichtlich  Dezember 2021

 

Status

Abschluss der Leistungsphase 6; geplante Fertigstellung Herbst 2021

 

Auftraggeber

Gemeinde Schulzendorf