Hort Sausewind

Auf Grundlage einer von LEITPLAN GmbH 2018 durchgeführten Machbarkeitsstudie wurde unser Büro mit der Objektplanung einer Kindertagesstätte für 234 Hortkinder beauftragt. Vor dem Hintergrund eines akuten Defizits an Betreuungsplätzen für Kinder im Grundschulalter sollten künftig neue Hortplätze in schneller modularer Bauweise geschaffen werden. Eine besondere logistische Herausforderung stellte vor allem die Errichtung des Neubaus bei parallelem Umbau und Erweiterung eines Bestandskindergartens auf demselben Grundstück bei laufendem Betrieb dar. Die Planung für den Hort sah einen 3-geschossigen Baukörper im südwestlichen Grundstücksteil mit einer angrenzenden, rd. 2.360 m² Frei- und Spielfläche vor.

 

Der an der Nordwestseite zentral liegende Haupteingang wird in das Gebäude eingezogen und bildet eine überdachte Zone, die in einen Raum mit Haupttreppe und Aufzug den Übergang in einen zentral angeordneten und großzügigen Multifunktionsbereich mit Stichfluren schafft. Hier findet neben der Zirkulation des Hauses auch die innenliegende Begegnungszone sowie Erschließung von drei Gruppenräumen, dem Essbereich mit angrenzender Vollküche sowie der Personalräume statt.

 

Die zwei Obergeschosse beherbergen jeweils fünf großzügige Gruppenräume sowie innenliegende Sanitärboxen, die um das Zentrum des Hauses verortet sind. Das Raumkonzept zeichnet sich durch eine übersichtliche, klare Gliederung mit großzügigen Begegnungszentren und -fluren aus, die gleichzeitig als Zirkulation innerhalb des Hauses dienen. Die Fassade im Erdgeschoss setzt sich durch eine vorgehängten Holzfassade vom Obergeschoss ab. Hier wurde ein Wärmedämm-Verbundsystem mit einer farblichen Absetzung der auskragenden Fensterkästen gewählt und somit optisch vom Erdgeschoss abgesetzt.

Hort Sausewind

Humboldtring 19a,

14473 Potsdam

Leistungsumfang

  • Machbarkeitsuntersuchung

  • Objektplanung gem. §33 HOAI, Gebäude, Leistungsphasen 2-8

  • Objektplanung gem. §38 HOAI, Freianlagen, Leistungsphasen 2-8

Baukosten netto (KG 300 bis 500)

Rd. 5,1 Mio €

Bruttogrundfläche

2.168 m²

 

Bearbeitungszeit

Januar bis März 2018 - Machbarkeitsuntersuchung

Juli 2018 bis Februar 2020 - Objektplanungen Gebäude und Freianlagen

 

Status

Fertig

 

Auftraggeber

Kommunaler Immobilien Service (KIS)